Richtiges Lüften verhindert Schimmelbildung

Falsches Lüften hilft nicht, die Luftfeuchtigkeit eines Raumes zu senken, sondern kühlt den Bereich nahe am Fenster nur unnötig Frau beim richtigen Lüften um Schimmelbildung zu vermeidenab. So kann falsches Lüften Schimmel an der Wand fördern, denn hohe Luftfeuchtigkeit und kalte Stellen begünstigen Schimmel. Damit Schimmel gar nicht entstehen kann, ist richtiges Lüften angesagt! Wir sagen Ihnen wie:

Schimmelfördernde Feuchtigkeitsquellen erkennen = kein Schimmel an der Wand

Die Quellen für hohe Feuchtigkeit sind unterschiedlich. Wir haben über den Zusammenhang zwischen Feuchtigkeit und Schimmel schon in einem andere Blog Artikel berichtet (“Feuchtigkeit lässt Schimmel sprießen“). Überlegen Sie sich, wie viel Wasserdampf aus banalen Gewohnheiten entstehen kann? Sei es beim Kochen, Duschen oder wenn Sie sich einfach nur in Ihrem Zimmer aufhalten. Wenn der Wasserdampf an kühlen Stellen kondensiert, wird der perfekte Nährboden für Schimmelpilze geschaffen.

Stoßlüftung hilft gegen Schimmelbildung

Das wichtigste ist das man das Kondenswasser durch richtiges und konsequentes Lüften nach draußen bringt“, empfiehlt Helmut Schafrath, Bauexperte der Niederösterreichischen Arbeiterkammer.

Stoßlüftung bedeutet, dass man die Fenster immer wieder für kurze Zeit ganz öffnet. Unser Tipp: Öffnen Sie die Fenster Raumdiagonal, um einen Durchzug zu ermöglichen. Dabei werden gegenüberliegende Fenster und Türen weit aufgerissen. So wird überflüssige Feuchtigkeit schnellstmöglich abgeführt. Das Hilft nicht nur Schimmel vor zu beugen, sondern spart auch Heizkosten, denn trockene Luft erhitzt sich schneller als feuchte.

Achtung: Gekippte Fenster sind äußerst ineffektiv und sollten vermieden werden, denn sie führen zu einer Abkühlung im fensternahen Bereich was Kondensation und somit Schimmelbildung begünstigt.

Messen Sie die Luftfeuchtigkeit, um Schimmel vorzubeugen

Die cleanworxx® Experten haben sich mit Schimmelbildung intensiv auseinandergesetzt. Die Ergebnisse unserer Untersuchung haben gezeigt, dass die Wandfeuchtigkeit entscheidend ist.

Deswegen haben wir die cleanworxx® Schimmelampel erfunden. Die Schimmelampel misst die Wandfeuchtigkeit kontinuierlich und signalisiert automatisch, wann gelüftet werden soll. Außerdem wissen Sie sofort Bescheid, wenn Sie genug gelüftet haben! Damit können Sie nicht nur Schimmel effektiv vorbeugen, sondern auch Heizkosten sparen!

Welche Erfahrungen haben Sie mit Lüften und Luftfeuchtigkeit gemacht? Haben Sie durch richtiges Lüften Schimmel bis jetzt vermeiden können? Wir freuen uns auf Ihr Feedback!

Ihr cleanworxx® Team

Weiterführende Links:

http://www.umweltberatung.at/start.asp?b=6886&ID=3632&layout=download

http://www.umweltberatung.at/start.asp?b=6886&ID=6151&layout=download

http://derstandard.at/2360633